Matthias Haun

VIDEO

KONTAKT

AKTUELL

BUCH

FOTO

VITA

Potsdam I: Sorgenfrei

 

x

Sans, souci. Ohne Sorge, entspannt, unbekümmert. Die Übersetzung ist eindeutig, die Setzung des Kommas und des Punktes erzeugt dagegen Interpretationen: eine sagt, dass das Komma - nach einer damaligen geheimen Polizeischrift - für den Calvinisten (den Vater Friedrich Wilhelm I.) und der Punkt für den Freidenker (den Sohn Friedrich II.) stehen könnte. Der Name des Potsdamer Schlosses wäre demnach: Ohne den Vater ist der Sohn sorgenfrei.

 

Wahrscheinlich hätte Friedrich II an der wissenschaftlichen Wirkung der Beschriftung seine helle Freude gehabt. Der junge preußische König ließ das kleine Sommerschloss, erweitert um einen französischen Lustgarten, 1745 nach eigenen Skizzen errichten. Fünf Jahre nach dem Tod seines tyrannischen Vaters.

    Der Park Sanssouci umschließt zahlreiche Schlösser und Prunkbauten: neben dem Sommerschloss die Orangerie, die Neue Kammer und die Bildergalerie. Weiter entfernt das Schloss Charlottenburg, die römischen Bäder, das Belvedere und als größtes Schloss das Neue Palais. Ergänzt um das Drachenhaus, die Historische Mühle, das Chinesische Haus sowie den Antiken- und den Freundschaftstempel.

    Dem Alten Fritz werden noch heute Kartoffeln auf sein Grab gelegt, da er einst den Anbau der Erdfrucht aus den Anden in Brandenburg befahl, um der Hungersnot entgegen zu wirken.